In dieser Ausgabe:

THEMA DER WOCHE:

Die Analyse der Landtagswahl in Bayern

GABRIELA HEINRICH:

Das Recht auf Religionsfreiheit

CARSTEN TRÄGER:

Wichtige Schritte für ein solidarisches Land

MARTIN BURKERT:

Nürnberg profitiert vom Deutschlandtakt

MARTINA STAMM-FIBICH:

Katarina Barley - eine starke Frau für Europa

Weiterlesen

Noch nie waren in Deutschland so viele Menschen in Arbeit wie heute. Und dennoch gibt es immer noch 800.000 Menschen, die schon längere Zeit arbeitslos sind und es schwer haben, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Ihnen helfen wir, in dem wir sozialversicherungspflichtige Arbeit fördern - bei privaten Arbeitgebern, sozialen Einrichtungen oder Städten und Gemeinden. Damit schaffen wir für Tausende Menschen neue Perspektiven auf...

Weiterlesen

Wir sorgen dafür, dass Familien mehr im Portemonnaie haben - durch mehr Kindergeld und Erleichterungen bei der Einkommensteuer. Davon profitieren besonders diejenigen, die weniger Einkommen haben. Den Gesetzentwurf von Olaf Scholz haben wir heute in den Bundestag eingebracht.

Weiterlesen

Bei schönsten Wetter zogen die Wagen zum traditionellen Erntedankzug durch die Fürther Innenstadt.
Speziell zum Jubeltag der 200-jährigen Stadterhebung zeigte sich das Wetter und die Fürtherinnen und Fürther in bester Laune.
Ein wunderbarer Tag zusammen mit dem OB Thomas Jung und den Landtagsabgeordneten Horst Arnold und Harry Scheuenstuhl.

Weiterlesen

In dieser Ausgabe:

THEMA DER WOCHE:

„Wehret den Anfängen“ – ist endgültig vorbei

Weiterlesen

Neues aus der SPD Fraktion

Pressemitteilungen

  • Menschenrechte müssen tagtäglich neu verteidigt werden

    Heute vor 70 Jahren wurde in Paris die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verkündet. Erstmals definierte die Weltgemeinschaft in 30 Artikeln individuelle als auch wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte. Die AEMR ist als Grundlage internationaler Menschenrechtsstandards heute so aktuell wie 1948.

  • Neues Verfahren zur Vergabe von Medizin-Studienplätzen beschlossen

    Die Kultusminister der Länder haben sich auf ein vollkommen neues Zulassungsverfahren zur Vergabe von Studienplätzen in der Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin sowie in der Pharmazie geeinigt. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 19. Dezember 2017 entschieden, dass das Zulassungsverfahren in der Humanmedizin in Teilen verfassungswidrig ist und vorgegeben, die Zulassung bis Ende 2019 neu zu regeln. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt, dass den Kultusministern eine Einigung zu einer grundlegenden Reform geglückt ist, erklärt Karamba Diaby.

  • Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde

    Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen, erklärt Christian Petry.