Meine Rede in der Debatte zum Lebensmittelbuch


Das Deutsche Lebensmittelbuch ist eine Sammlung von Leitsätzen, in denen über 2000 Lebensmittel und deren Beschaffenheit beschrieben werden.
Was kennzeichnet Kartoffelchips? Worin unterscheidet sich ein Fruchtsaftgetränk von einer Fruchtschorle? Von welchem Tier stammt ein Wiener Schnitzel? Diese Fragen stellen sich nicht nur Verbraucherinnen und Verbraucher, sondern auch die Hersteller, der Handel und die Lebensmittelüberwachungsbehörden. Wenn Unternehmen Lebensmittel unter einer bestimmten Bezeichnung, z.B. Wiener Schnitzel, vermarkten möchten, orientieren sie sich bei der Beschaffenheit der Lebensmittel daran, was der Markt üblicherweise darunter versteht, um sich nicht dem Vorwurf der Täuschung auszusetzen.
Antworten auf solche Fragen gibt das Deutsche Lebensmittelbuch. Dort sind mehr als 2000 Lebensmittel beschrieben: 

  • So sind Kartoffelchips verkehrsüblich frittierte Kartoffelscheiben und werden nicht aus Kartoffelteig hergestellt.
  • Ein Fruchtsaftgetränk unterscheidet sich von einer Fruchtschorle dadurch, dass eine Fruchtschorle Kohlensäure enthält.
  • Ein Wiener Schnitzel stammt nur vom Kalb.