Bezahlbarer Wohnraum
 

Wohnen ist kein Privileg, sondern ein Recht. Menschen jeden Alters und jeder Herkunft haben ein bezahlbares Zuhause verdient.


Wo fühlen Sie sich zuhause? In der Stadt Fürth, in Neustadt an der Aisch, in Bad Windsheim, in Cadolzburg oder Dachsbach? Egal wo Ihre Wunschheimat ist: ich möchte, dass Mieten bezahlbar bleiben. Menschen, die den Wunsch nach einem Eigenheim haben, müssen sich diesen erfüllen und auch leisten können.

  • Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Immer mehr Menschen müssen immer mehr ihres Einkommens für steigende Mieten aufwenden. Wer mehr als ein Drittel seines Einkommens für die Miete ausgibt, zahlt zu viel. Ich will, dass Mieter besser geschützt werden, es soll mehr Geld zum Leben übrig bleiben. Dabei ist es nicht nur wichtig, dass der Wohnraum bezahlbar ist, sondern die Quartiere auch lebenswert sind.
  • Riesige Wohnblöcke ohne Raum für Soziales und gemeinsames Zusammenleben sind meiner Ansicht nach der falsche Weg. Wir brauchen lebenswerte Siedlungen mit Kindertagestätten, sozialen Treffpunkten, Spielplätzen, Freizeit- und Sportanlagen für die Bewohner. Auch auf die Barrierefreiheit muss dabei geachtet werden.
  • In Zuzugsregionen und Balllungsräumen, also dort wo Wohnungen besonders knapp sind, steigen die Mieten stark an. Für immer mehr Menschen stellt der Anstieg der Mieten ein teilweise Existenz bedrohendes Problem dar. Die Mittel für den sozialen Wohnungsbau müssen an den steigenden Bedarf an Sozialwohnungen angepasst werden. Ich setze mich deshalb aktiv für die Förderung des sozialen Wohnungsbaus ein und spreche mich gegen Spekulationen mit Bauland aus. Wir brauchen eine Wohnungsbauoffensive an den richtigen Stellen!
  • Um Bauen wieder attraktiver zu machen, muss nicht nur das Baurecht vereinfacht werden, sondern auch der genossenschaftliche Wohnungsbau staatlich gefördert werden.
  • Die Mietpreisbremse muss verbessert werden. Dazu zählen die Ahndung unzulässig hoher Mieten, die Absenkung der Modernisierungsumlage für Luxussanierungen und die Ausweitung der Preisbremse auf alle Mieten. Ich spreche mich für die Einführung einer Auskunftspflicht des Vermieters über die Vormiete und einen Rückzahlungsanspruch des Mieters für erhöhte Mietzinsverlangen aus.
  • Mit staatlichen Förderprogrammen muss der Erwerb von Wohneigentum für Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen erleichtert werden. Ich will, dass der Wunsch nach einem Eigenheim erfüllbar bleibt!


Zurück zur Übersicht