„Unter den Linden 50“

ist seit meinem Einzug ins Parlament meine zweite politische Heimat. Hier finden Sie mein Büro in der Hauptstadt, hier laufen in Berlin die Fäden meiner Arbeit zusammen. Damit ist es auch der richtige Ort, um Ihnen die Vielfalt meiner Arbeit in Berlin vorzustellen. Sozusagen direkt aus UdL50.

Dabei erhalten Sie Einblick in die Arbeit zu meinen Kernthemen Umwelt und Naturschutz, Bau und Nachhaltigkeit. An der Suche nach einem Endlager für Atommüll darf ich im Rahmen der Endlagerstandortsuchkommission mitarbeiten. Somit ist „UdL50“ doppelter Ausgangspunkt - zum einen für meine Exkursionen, bei denen ich mir ein eigenes Bild zu verschiedenen Aspekten verschaffe. Zum anderen für meine Standpunkte zu den aktuell drängenden politischen Themen und Aufgaben.

Gänsehautstimmung pur zum Auftakt einer spannenden und umkämpften Zeit: Der Programmparteitag der SPD in der Westfalen-Halle in Dortmund zeigte, welche Partei in Deutschland bereit ist und das Potenzial besitzt, für soziale Gerechtigkeit einzustehen und sie zu realisieren — Die SPD hat geschlossen ohne Gegenstimme mit einem zukunftsfähigen Programm richtig starkes Signal gesetzt, thematisch und stimmungsvoll!

 

Weiterlesen

Ich freue mich sehr, dass das Bürogebäude, in dem ich arbeiten darf, nun den Namen des mutigen SPD-Parlamentariers erhält.

Am 23. März 1933 hat der damalige SPD-Vorsitzende Otto Wels seine wohl bekannteste, historisch bedeutendste und mutigste Rede gehalten. Als einzige Partei hat sich die SPD im Parlament gegen das Gesetz gestellt, das das Ende der Demokratie in Deutschland zur Folge haben sollte. Otto Wels war bewusst, dass ihn seine Worte in...

Weiterlesen