Das Thema Nachhaltigkeit ...

... ist Kern und Richtschnur meiner politischen Arbeit. Es ist meine feste Überzeugung, dass langfristig erfolgreiche Politik immer die Interessen von Menschen, Umwelt und Wirtschaft gleichberechtigt mitdenken muss. Natürlich kommt es dabei immer wieder zu Zielkonflikten, aber auf lange Sicht müssen alle drei Säulen gleichberechtigt nebeneinander stehen.

„Heute nicht auf Kosten von morgen leben!“ ist daher auch das Leitmotiv des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung (PBnE). Er begleitet die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Im Parlament hat er eine Art „Wachhund-Funktion“. Er schlägt Alarm, sobald ein Vorhaben die Nationale Nachhaltigkeitsstrategie verletzt, und nimmt Stellung zu künftigen Strategien und Gesetzesvorhaben. Ich freue mich, dass ich Sprecher unserer Fraktion in diesem Gremium sein darf.

 

 

Nachrichten zum Thema Nachhaltigkeit

In stürmischen Zeiten ist die SPD am stärksten und verlässlichsten. Das galt auch für den Besuch von Bundesumwelt- und -bauministerin Barbara Hendricks in Fürth und Markt Erlbach auf meine Einladung - bei strömendem Regen. Der Wahlkampfbus fuhr trotzdem mit gut gelaunten Genossinnen und Genossen zum Hof der Familie Huhmann in Siedelbach, verstärkt durch unsere Fachleute für Landwirtschaft und Umwelt im Landtag, Horst Arnold und Harry...

Weiterlesen

Nachhaltige Entwicklung verlangt, Verantwortung wahrzunehmen – heute wie für kommende Generationen, national wie international. Auf die nötigen langfristig tragfähigen Lösungen zielt seit der rot-grünen Bundesregierung 2002 die nationale Nachhaltigkeitsstrategie, die jetzt neu aufgelegt wird.

Weiterlesen

Auf Einladung des SPD-Unterbezirksvorsitzenden von Roth Sven Erhardt und der dritten Bürgermeisterin Maria Brunner habe ich heute Heideck besucht.
Der Fokus meines Besuchs lag auf der Landwirtschaft und deren nachhaltigen Aspekten.
Zuerst besuchten wir den Heidecker Wochenmarkt auf dem selbstvermarktende Metzger und Bauern ihre Produkte anboten. Danach besuchte ich einen Schweinemastbetrieb der sich dem Tierwohl verschrieben hat. Das bedeutet vor...

Weiterlesen

Windkraft ist die Energie von morgen. Sie ist billig, sauber und kann vor Ort hergestellt werden.
Grund genug mal mit einem Windkraftbetreiber auf ein Windrad zu klettern.

Weiterlesen


Am Donnerstag hat der Deutsche Bundestag einstimmig ein Gesetz zur Ratifikation des Klimaabkommens von Paris beschlossen. Am 12. Dezember 2015 hat  die Weltklimakonferenz in Paris ein neues Klimaabkommen beschlossen. Es ist das erste Klimaschutzabkommen, das alle Länder in die Pflicht nimmt.

Weiterlesen

24 Amtssprachen, hohe Sicherheitsvorkehrungen und viele interessante Gespräche - so mein Eindruck nach einem Tag in Brüssel. Mit Mitgliedern des parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung wollte ich herausfinden, wie weit eine Neuauflage der europäischen Nachhaltigkeitsstrategie gediehen ist. Karl Falkenberg, der die Kommission in Sachen Nachhaltigkeit berät, hat dazu ein sehr gutes und vielversprechendes Papier vorgelegt...

Weiterlesen

Ressourcenschutz und ein sparsamer Umgang mit Ressourcen sind in einer Welt mit über sieben Milliarden Menschen, mit wachsendem Konsum und Wohlstand unerlässlich. Das gelingt am besten, indem sie nicht einfach verbraucht und entsorgt, sondern indem sie zurückgewonnen und wiedergenutzt werden.

GESAGT

"Die Europäische Elektroaltgeräterichtlinie wird zügig in nationales Recht umgesetzt, Sammelmengen von Elektro- und Elektronikschrott erhöht,...

Weiterlesen

Mit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) treiben wir die Energiewende voran. Die Novelle ist ein wichtiger Schritt, um die Energieversorgung zu sichern, die Erneuerbaren Energien konsequent auszubauen und die Kostendynamik für Verbraucher und Unternehmen zu durchbrechen.

GESAGT
Im Koalitionsvertrag haben wir vereinbart, eine schnelle und grundlegende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) auf den Weg zu bringen, um...

Weiterlesen


Als erster Redner in der Debatte über den Indikatorenbericht 2014 „Nachhaltige Entwicklung in Deutschland“ des Statistischen Bundesamtes ziehe ich eine grundsätzlich positive Bilanz. Es muss trotzdem noch einiges getan werden. In ihrer Nachhaltigkeitsstrategie aus dem Jahr 2002 hat die Bundesregierung 21 Indikatoren aus den Bereichen Wirtschaft, Ökologie und Soziales definiert, mit denen nachhaltige Entwicklung gemessen werden soll.

Weiterlesen

In Deutschland wird es keine Förderung von Schiefergas nach der derzeit international üblichen Fracking-Methode geben. Das stellen Umweltministerin Barbara Hendricks und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel in einem gemeinsamen Eckpunktepapier klar. Trinkwasser und Gesundheit müssen absoluten Vorrang haben.

Damit steht fest: Jenes Fracking, das in den Medien mit Dokumentation aus den USA und Kanada bebildert wurde, wird es in Deutschland nicht...

Weiterlesen